skip to main content
HM-Glykol-Eisspeicher

Glykol-Eisspeicher

Glykol-Eisspeicher werden immer dann eingesetzt, wenn kurzfristig über eine definierte Zeit eine hohe Kälteleistung zur Verfügung gestellt werden muss. Mit Eis als Kältespeichermedium können Abkühltemperaturen zwischen 0 °C und 1 °C erreicht werden. Sind Abkühltemperaturen unter 0 °C gefordert, beispielsweise für die Lagertankkühlung in einer Brauerei, empfiehlt sich der Einsatz des Glykol-Eisspeichers mit dem von Hafner-Muschler entwickelten Kühlfluid HAF-Eis (-3 °C). Damit lassen sich Prozesse kurzfristig auf -3 °C abkühlen.

Vorteile des Glykol-Eisspeichers

  • Vorlauftemperaturen auf bis zu -3 °C
  • Kleine Nennkälteleistung des Aggregates und damit niedrige elektrische Anschlussleistung
  • Nutzung günstiger Stromtarife zum Eisaufbau, künftig auch über intelligente Stromzähler (zeitvariable Tarife)
  • Hohe Wirtschaftlichkeit (geringe elektrische Anschlussleistung, hohe Abschmelzleistung bei tiefen Abkühltemperaturen)
  • Geringere Wartungskosten, da kleineres Kälteaggregat
  • Geringere Kältemittelfüllmenge (keine Dichtheitsprüfung unter 5 t CO2-Äquivalent , klimaschonend)
  • Einfacher, benutzerfreundlicher Systemaufbau
  • Plug & Play-Technik, komplett im Werk montiert und getestet (24 Stunden-Probelauf bei Kompaktanlagen)
  • Auf Kundenwunsch Montage vor Ort bei Split-Anlagen

Unsere Dienstleistungen für Sie

  • Steckerfertige Glykol-Eisspeicheranlagen (komplett mit Eiswasserpumpe, Schaltschrank, Kälteaggregat etc.)
  • Maßgeschneiderte Glykol-Eisspeicher auf Kundenwunsch, entsprechend den baulichen Gegebenheiten
  • Glykol-Eisspeicher von 10 bis 1.000 kWh Speicherkapazität, bis zu 1.000 kW Abschmelzleistung
  • Glykol-Eisspeicheranlagen mit integriertem oder externem Kälteaggregat (wassergekühlt, luftgekühlt, Split-Anlage)