skip to main content
Druckluftkältetrockner Hafner-Muschler

Druckluftkältetrockner

Der umweltfreundliche CO2-Druckluftkältetrockner der Baureihe thermeco2 ADR ist eine weltweit einzigartige Innovation für die Druckluft-Entfeuchtung besonders für hohe Volumenströme in der Industrie.

Auswahl R744 (CO2-)Druckluftkältetrockner

Typ 

Volumenstrom

ADR 11000 11000 m3/h
ADR 13600 13600 m3/h
ADR 20500 20500 m3/h
ADR 27500 27500 m3/h

Die Vorteile der Hafner-Muschler-Druckluftkältetrockner gegenüber herkömmlichen Druckluftkältetrocknern mit klimaschädlichen synthetischen Kältemitteln sind:

  • Die natürliche Basis, COhat das Treibhauspotenzial 1
  • Es ist eine langfristige Investitionssicherheit gegeben
  • Die kosten- und zeitintensiven Forderungen nach der F-Gase-Verordnung entfallen durch Nutzung des natürlichen Kältemittels R744 (CO2)
    • Keine gesetzlich vorgeschriebenen Dichtheitskontrollen
    • Keine Nachweispflichten
    • Keine Abfall- und Wiederverwertungsauflagen
  • Das breite Leistungsspektrum von 11.000 m3/h bis 27.500 m3/h, für Anwendungen in den Druckluftklassen 4 und 5, lässt eine optimale Anpassung der Anlage an den Bedarf zu

Die CO2-Druckluftkältetrockner zeichnen sich durch ein robustes Design und eine sehr kompakte Bauweise aus. Sie sind komplett intern verrohrt und elektrisch mit dem Schaltschrank verdrahtet. Es sind lediglich der elektrische Anschluss, der Druckluftanschluss, der Kühl- oder Warmwasseranschluss (bei wassergekühlter Kältemaschine), der Kondensatabfluss und der Anschluss an die übergeordnete Steuerungsebene vorzunehmen.

Die Durchflussleistungen zur Trocknung eines Luftvolumenstromes sind bezogen auf 20 °C; 1 bar; Betriebsdruck 7 bar; Drucklufteintrittstemperatur 35 °C; Drucktaupunkt 3 °C gemäß DIN ISO 7183.

Standard ist die wassergekühlte Ausführung.

Wenn gewünscht, können bei vollständiger Nutzung der warmen Seite Heizleistungen von 110 bis 300 kW bei Vorlauftemperaturen bis zu 90 °C ausgekoppelt werden. Mit dieser Abwärmenutzung ist eine vollständige Refinanzierung des R744 (CO2) Druckluftkältetrockners möglich. 

Zwischentrockner – Wärme-Kälte-Kopplung für die Automobilindustrie

Einer der wichtigsten und energieintensivsten Schritte der Automobilherstellung ist das Beschichten der Karosse mit verschiedenen Lackschichten. Nach der Lackierung muss das in Wasserbasislacken enthaltene Wasser in einer Abdunstzone, dem Zwischentrockner, entzogen werden. Im Zwischentrockner wird dafür warme und trockene Luft benötigt. 

CO2 Wärmepumpe für Zwischentrockner 

Das Entfeuchtungsaggregat besteht u. a. aus Ventilator, Verdampfer, Kondensator, Messtechnik und Kreislauf-Verbundsystem. Die CO2-Wärmepumpe steht neben dem Entfeuchtungsaggregat. Das Abkühlen und Entfeuchten der Zuluft erfolgt zuerst im Verdampfer. Nachfolgend wird diese Luft durch den CO2-Gaskühler geführt und erwärmt. 

Vorteile des Entfeuchteraggregates mit CO2-Wärmepumpe:

  • 100 %-ige Integration in das ECOScreen-Visualisierungssystem
  • Betriebskosteneinsparung bis 40 % durch:
    • Energiesparende Direktverdampfungstechnologie
    • Direkte Abwärmenutzung aus der Kältemaschine ohne zusätzlichen Gasbrenner
    • Aufwärmung der kalten, trockenen Luft auf höhere Temperaturen, z. B. 40 °C - 70 °C
    • Kein externer Kühler zum Abführen der Leistung erforderlich, dadurch einfacher Aufbau und bessere Leistungsausbeute = höherer COP
  • Zukunftssichere CO2-Technologie
  • Klimafreundliches Kältemittel
  • Anlage unterliegt nicht der F-Gase-Verordnung (EU) Nr. 517/2014
  • Kältemittelproblematik gelöst!